Fasnat ist ein uraltes Brauchtum

Auch bei uns ist die Fasnat seit alters her bekannt. Die Dorobirar Fasnat ist Brauchtum und ein Stück Dornbirn.

Die Gründung der Dornbirner Fasnat-Zunft erfolgte am 11. April 1961 bei einer Sitzung im Weißen Kreuz. Der erste Zunftmeister war Rudolf Ölz, von 1961-1968, danach folgten Herbert Hilbe von 1968 bis 1971, Emil Leite von 1971 bis 1989, 1989 bis 1998 Helmut Weiss, 1998 bis 2001 Alfred Radebner, 2001 bis 2002 ein Fünferrat, 2002 bis 2014 Winfried Schnetzer und ab 2014 wird die Zunft von einem 3-er Rat weitergeführt.

1962 fand der erste Fasnat-Umzug der

Das Dornbirner Fasnatlied, von Othmar Mennel, wurde bei diesem Umzug von der Stadtmusik Dornbirn auf dem Marktplatz uraufgeführt.

Übrigens ist es Tradition, dass der Umzug in Dornbirn immer am Faschingssonntag, jedes 2. Jahr stattfindet.

Am 02.02.1967 fand erstmal ein Zunftball im Schloss Bräu-Saal im Oberdorf statt. Viele Jahre später sind daraus die Narrenabende entstanden. 1973 übersiedelte man unter Zunftmeister Emil Leite vom Schloss Bräu in die Stadthalle. 1974 übernahm Dr. Helmut Lecher erstmals die Rolle des „Asägars“ und ab 1975 führte er als „Stiefelema“ durch den Abend, seine Beiträge sind legendär. Unter Zunftmeister Helmut Weiss fanden die Narrenabende erstmals 1994 im Kulturhaus statt.

Bei den Narrenabende 2015 übergab Stiefelema Dr. Helmut Lecher sein Holzfass nach 42 Jahren seinem Nachfolger "Do Schnorrowagglar" Hugo Nussbaumer.

Am 11.11.1974 wurde die neue und jetzige Uniform präsentiert. Sie besteht aus schwarzer Hose bzw. Rock, orangeblauem Häs (Sakko) und einen in schwarz gehaltenen Hut.

Neben dem - nur alle zwei Jahre stattfindenden großen Faschingsonntags Umzug veranstalten die Dornbirner jährlich mehrere Narrenabende, sowie je einen Umzug in Kehlegg und Haselstauden. Auch in den Zwischenjahren ohne großen Umzug braucht man auf Karnevalslaune nicht zu verzichten, da finden Veranstaltungen wie die Faschingseröffung am 11.11., Narrenabende, Stadtratentführung und Kinderumzug statt.

Der Narrenruf lautet Maschgoro, Maschgoro rollo-lo – und kam laut Aussage von Karl Knaus zustande, als Mitglieder des Turnvereins Dornbirn maskiert mit Überschlägen und Purzelbäumen durch die Straßen von Dornbirn zogen. Das heißt, sie bewegten sich „maschgiert rollend“ fort.

Zunftmeister Chronik

Der aktuelle 11er-Rat

56. Jahreshauptversammlung 12. Mai 2017

Der 11er-Rat (von links nach rechts):

  • Manfred Schnetzer | Chronik
  • Reinhard Fussenegger | Obmann und Leitung Wirtschaft
  • Dagmar Fenkart | Kassier
  • Hugo Nußbaumer | Obmann und Leiter Umzug und Künstlerteam
  • Manfred Sutter | Archivar, Bühnenleiter und Requisiteur
  • Rainer Fenkart | Kassier-Stellvertreter
  • Christa Geuze | Schriftführung
  • Gernot Reumüller | Öffentlichkeitsreferent
  • Titus Wohlgenannt | Obmann und Leitung Sitzungen sowie Administration Narrenabende
  • Josefine Thurnher | Protokollführung und Ordensverwaltung

Historsche Bilder

© 2017 Dornbirner Fasnat-Zunft. Alle Rechte vorbehalten.